Der Verein ALODO-Helfende Hände betrachtet das Zusammenleben aller Menschen als eine tragende Plattform, wo Begegnungen und Offenheit zusammen kommen. In diesem Sinne sprechen wir von Vielfalt als Zielsetzung einer gelungenen, globalisierten und politischen Demographie.

In einer Welt, die Feindbilder erzeugt, um Machtstrukturen zu erhalten, will unser Verein einen Gegenpol setzen.

Die Fortsetzung der Ziele unseres Vereines:

  • Aufklärung über politische Vorgänge am Beispiel Togo (zB Menschenrechtsverletzungen)
  • Information über die Auswirkung des politischen Systems auf die Psyche der Bevölkerung
  • Entwicklung eines Demokratieverständnisses auf dem Boden afrikanischer Tradition und Kultur
  • Hoffnungsgebende Aktionen im Bereich Sozialpolitik und Bildungspolitik in Gang zu setzen

Um gegenseitiges Kennenlernen der Kulturen zu ermöglichen, sind der Austausch von Erfahrungen und die Anbahnung kontinuierlicher Kontakte zwischen der togolesischen Bevölkerung einerseits und allen anderen Völkern andererseits geplant. Dazu gehören:

  • Bildung von Gruppen in Österreich als Dialogpartner für die NGO "ALODO-Helfende Hände"-Gruppe in Lomé/Togo
  • Partnerschaften zwischen togolesischen und österreichischen Orten
  • Austausch von StudentInnen, LehrerInnen und anderen interessierten MitbürgerInnen
  • Bau eines Hauses der Begegnung (Haus der Völker) in Togo bzw Ghana
  • Aufklärungskampagne in Österreich, um der österreichischen Bevölkerung Land und Menschen von Togo näher zu bringen, zB afrikanische Philosophie, Lebensweisen, Kultur und deren religiöse Dimensionen

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu unserem Verein und unserem Leitbild

ALODO SUCHT UND VERFOLGT EIN ZIEL

DER MENSCHLICHKEIT DURCH

DIE PARTNERSCHAFT AUF AUGENHÖHE,

dh VON MENSCH ZU MENSCH.

  DAHER DER BEGRIFF    

P A T E N S C H A F T  

IST  FÜR DIE

WÜRDE DES MENSCHEN UNERLÄSSLICH.

Komlan Jean B Kponvi-Dzaka (Mo 27/04/2015 um 09:00)

Statuten des Vereines